zum Inhalt

Soziales

Angebot für Schwerstkranke – Sozialwerk Meiningen bietet einen spezialisierten ambulanten Palliativversorgungsdienst (SAPV)

Sozialwerk Meiningen

In der Vorstellung der meisten Menschen zählt zu einem guten und würdigen Lebensende, zuhause sterben zu können, vorausgesetzt, dass auch zu Hause Schmerzen und andere Beschwerden wirksam beherrscht werden. Um dies zu gewährleisten, kann der Hausarzt für die letzten Lebenswochen eines Sterbenskranken künftig als ergänzende Leistung zusätzlich zur häuslichen Krankenpflege eine spezialisierte ambulante palliativmedizinische Versorgung (SAPV) verordnen. Dann kommen palliativmedizinisch versierte Spezialisten - also speziell ausgebildete Schwestern und Ärzte - zu den betroffenen Kranken nach Hause oder auch ins Pflegeheim und stellen gemeinsam mit dem Hausarzt sicher, dass der Patient und seine Familie optimal betreut werden. Ein bisher bei dem Patienten schon tätiger Pflegedienst wie die Sozialstation bleibt weiter tätig.

Das neue Angebot stellt keine Konkurrenz, sondern eine zusätzliche Leistung dar. 24 Stunden pro Tag und 7 Tage die Woche soll dadurch gewährleistet sein, dass Schmerzen etc. optimal behandelt sind und es nicht in den letzten Lebenstagen des Kranken zu einer notfallmäßigen Krankenhauseinweisung kommen muss.

Das Sozialwerk Meiningen stellt diese neue Palliativversorgung seit 01.04.2015 zur Verfügung.

Ansprechpartner sind die ärztliche Leiterin des Palliiativdienstes, Frau Antje Posselt, Fachärztin für Anästhesie mit Spezialisierung auf Palliativ- und Schmerzmedizin sowie Herr Dr. Joachim Zeeh, Internist und Palliativmediziner und Chefarzt der Geriatrischen Fachklinik Georgenhaus.

Kontakt und Anmeldung: 03693 – 456 789


« zur Nachrichten-Übersicht

 
Veranstaltungen
Februar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
 
 
 
 
 
 
 
01
2  
02
2  
03
1  
04
2  
05
 
06
2  
07
 
08
1  
09
2  
10
3  
11
4  
12
 
13
2  
14
2  
15
2  
16
4  
17
1  
18
5  
19
 
20
4  
21
1  
22
2  
23
4  
24
2  
25
5  
26
 
27
4  
28
1  
 
 
 
 
 
 

Konzertreihe Musik-Welt-Kirche

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6 (L)

 

 

 

 

© KIM - Kirche(n) in Meiningen | Pfarrerin Beate Marwede, Neu-Ulmer-Str. 25 b, 98617 Meiningen, Tel.: 03693-8409-0   |  © Homepage-Erstellung: lilac-media
nach oben|Seite drucken