zum Inhalt

Augenblick mal...
Impulse

22.02.2018

Kantatengottesdienst in der Meininger Stadtkirche – Musik des Rudolstädter Komponisten Georg Gebel erklingt nach vielen Jahrhunderten wieder

Zu einem besonderen Kantatengottesdienst lädt am Sonntag, 4. März, um 10 Uhr die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Meiningen in die Stadtkirche ein. Erst vor einigen Monaten wurde die Musik der Kirchenkantate „Fürchtet euch nicht für ihnen, die den Leib töten“ von Georg Gebel in Rudolstadt entdeckt und nun für die praktische Aufführung aufbereitet. Wenn dann die Musik in der Stadtkirche erklingt, wird das vermutlich das erste Mal nach über 250 Jahren sein.
Der Komponist Georg Gebel machte sich ab 1746 am Hofe zu Rudolstadt als „Concert-Meister“ und später als „Capell-Meister“ einen Namen. Von ihm sind mehrere Jahrgänge von Kantaten erhalten, daneben aber auch zwölf Opern und mehr als 100 Sinfonien.
Im Rahmen der Gesamtaufführung seiner gesamten Passionskantaten in Südthüringen musizieren die Meininger Kantorei, Musiker des Meininger Residenzorchesters und Solisten unter der Leitung von Kantor Sebastian Fuhrmann.

Marian Dijkhuzen – Alt
Sang-Seon Won – Bass
Meininger Kantorei
Meininger Residenzorchester
Leitung: Kantor Sebastian Fuhrmann
Sonntag Okuli, 4. März - 10 Uhr – Meininger Stadtkirche
Der Eintritt zu Kantatengottesdiensten ist grundsätzlich frei.


Für Rückfragen: Sebastian Fuhrmann 0177 8045480 sebastian.fuhrmann@gmx.de

02.02.2018

Die Quelle des Lebens

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassersumsonst.“ – So lautet der biblischeLeitspruch für das Jahr 2018 (Jo-
hannesoffenbarung 21,6). Er weist uns auf etwas Grundlegendes hin:
Was wirklich wichtig ist im Leben, gibt es umsonst, also gratis.

Im Nahen Osten, der Ursprungsregion unseres Glaubens, wo Wasser seit jeher knapp und damit ein kostbares Gut ist, wissen die Menschen: Ohne Wasser verliert der
Mensch die Grundlage seiner körperlichen Existenz. Durst lässt die Menschen und die Erde verdorren.

Gott aber schenkt uns das Wasser, das Leben bedeutet. Sein Sohn Jesus Christus schöpft es für uns umsonst. In ihm und durch ihn kommt das Leben in seiner ganzen
schöpferischen Fülle zu mir. Für mich ist das der entscheidende Lernprozess, den der christliche Glaube auslöst: Worauf es letztlich ankommt im Leben, wird mir geschenkt. Güte, Freundschaft, Liebe, Vertrauen, ein gelingendes Leben – dazu verhelfen mir weder Geld noch eigene Leistung. Das alles kommt unverdient zu mir. Das Einzige, was ich tun muss, ist mich darauf einzulassen, ja, es mir gefallen zu lassen, dass nicht ich allein Meister meines Lebens bin, sondern ein Teil meines Lebens in der guten Hand Gottes liegt. Er schenkt mir über all mein Planen und Schaffen hinaus unendlich viel – durch seinen Sohn.

Der verweist auf Gott als lebendige Quelle unseres Lebens. Die Quelle ist in diesem Sinne Gottes bedingungs- und voraussetzungslose Zusage, unser Gott zu sein. Wer
sich auf diese verlässt, wird auch im Jahr 2018 Wege finden, sein Leben mit Gott zu leben – vielleicht anders als gedacht, aber stets erfüllt mit Kraft und Zuversicht.

hr Christian Moritz
Pfarrer für Meiningen

Veranstaltungen
Februar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
 
 
 
 
 
 
 
01
2  
02
2  
03
1  
04
2  
05
 
06
2  
07
 
08
1  
09
2  
10
3  
11
4  
12
 
13
2  
14
2  
15
2  
16
4  
17
1  
18
5  
19
 
20
4  
21
1  
22
2  
23
4  
24
2  
25
5  
26
 
27
4  
28
1  
 
 
 
 
 
 

Konzertreihe Musik-Welt-Kirche

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6 (L)

 

 

 

 

© KIM - Kirche(n) in Meiningen | Pfarrerin Beate Marwede, Neu-Ulmer-Str. 25 b, 98617 Meiningen, Tel.: 03693-8409-0   |  © Homepage-Erstellung: lilac-media
nach oben|Seite drucken